Auf Micky-Maus.de benutzen wir Cookies, die uns dabei helfen, die Webseite statistisch auszuwerten und nutzerfreundlicher zu gestalten. Durch die Nutzung von Micky-Maus.de erklärst Du Dich mit unserer Nutzung von Cookies, wie in den Datenschutzerklärung beschrieben, einverstanden.

- Werbung -

- Werbung -


- Werbung -

- Werbung -

  • Goofy

    In unzähligen Geschichten übernimmt Goofy die Rolle des Hauptdarstellers und trägt oft auf aberwitzige Weise zur Lösung der schwierigen Fälle bei, mit denen Micky sich herumschlägt.

    • Ursprünglicher englischer Name: Dippy Dawg (was übersetzt so viel heißt wie "verdrehter Hund")
      Geburtsjahr: 1932

    • Goofy hat sein Debüt 1932 in dem Cartoon „Mickys Revue“. Aber nicht als der Goofy, wie wir ihn heute kennen. Er trägt ein komisches Bärtchen und sieht älter aus.

    • Goofy ist naiv, gedankenlos und zerstreut (goofy heißt auf Englisch „doof”), aber keineswegs doof. Er führt nur sein eigenes Leben, frei von jedem Modezwang und unabhängig von der Gesellschaft.

    • Der erste Cartoon, in dem Goofy als alleiniger Hauptdarsteller ohne die Unterstützung seiner Freunde Micky Maus und Donald Duck auftrat, hieß „Goofy und Wilbur“ und lief 1939 über die Leinwand.

    • Mit Hilfe von Supererdnüssen, die in seinem Garten wachsen, verwandelt sich Goofy in Supergoof.

  • Werbung

Das könnte dich auch interessieren